skupina

Tschechische Nationalbank hat wieder die Zinssätze erhöht, Vorsicht auf verspätete Bezahlung von Steuern!

Bei der Sitzung vom Bankrat der Tschechischen Nationalbank wurde am 22. 06. 2022 über eine weitere rasante Erhöhung vom zweiwöchigen Repo-Satz entschieden, und zwar von den bestehenden 5,75 % auf 7,00 %. Die neu festgesetzten Zinsen sind bereits ab dem 23.06.2022 gültig.

Die Erhöhung vom Hauptzinssatz hat unmittelbar Auswirkung auf die Kalkulation vom Verzugszins nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch, und daher auch Kalkulation vom Verzugszins bei einer verspäteten Steuerzahlung. Nach der Erhöhung von Repo-Satz auf 7,00 % beträgt nämlich die Verzugszinshöhe ab dem 01.07.2022 ganze 15,00 % p.a. (d.h. 8 Prozentpunkte + Repo-Satz) beim in der 2. Hälfte des Jahres 2022 beginnenden Verzug mit der Bezahlung der Steuer. Zurzeit ist die Zinshöhe vom Verzugszins auf 11,75 % p.a. festgesetzt.

Im Zusammenhang mit dem Termin zur Abgabe der Körperschaftsteuererklärung bis zum 01.07.2022 bei den Steuerpflichtigen, die dem Pflichtaudit unterliegen oder deren Steuererklärung innerhalb von diesem verlängerten Termin von einem Steuerberater abgegeben wird, kann eventuelle verspätete Zahlung nicht gerade kleinen Sanktionen mit sich bringen. Wir empfehlen eine Stundung von Steuer oder Verteilung von Zahlung der Steuer in Raten mit dem Steuerverwalter lieber im Vorfeld zu vereinbaren, der Zins vom gestundeten Betrag ist nämlich in halber Höhe. Allerdings werden die ersten drei Tage vom Verzug nicht verzinst und der Zins bei einer Steuer für einen Besteuerungszeitraum von bis zu 1.000 CZK wird nicht vorgeschrieben. 

publikováno 01.07.2022
share on fb


Kodap skupina - daňové poradenství

mini mapa ČR Vybrat kancelář

Specializované kanceláře

+420 485 228 471

info@kodap.cz

cs en de 

ETL Global
newsletter close