skupina

Essensgutscheinpauschale der Geschäftsführer von den kleinen GmbHs (Nr. 1016)

Die Essensgutscheinpauschale hat außer attraktive Möglichkeit den Mitarbeitern eine steuerfreie Zuwendung für Verpflegung zu gewähren auch einige praktischen Fragen mit sich gebracht. Eine davon ist die Möglichkeit von Gewährung dieser Zuwendung auch den Personen, die keine klassischen Arbeitnehmer sind, obwohl sie die Arbeit ebenfalls ausüben, zum Beispiel den Geschäftsführern der GmbHs.

Im Falle von einem Geschäftsführer von GmbH ist die Vereinbarung im Geschäftsführervertrag entscheidend. Wenn im Vertrag ein bestimmter Teil der Arbeitszeit (Schicht) abgegrenzt ist und dieser anschließend auch in Anwesenheitsevidenz erfasst wird, dann kann auch bei einem Geschäftsführer die gewährte Zuwendung für Verpflegung (sog. Essensgutscheinpauschale) bis zur festgelegten Obergrenze (für das Jahr 2021 ist die Obergrenze 75,60 CZK) als steuerfreies Einkommen beurteilt werden. Auch auf Seite der Gesellschaft kann diese Zuwendung bei Erfüllung von Bedingungen als steuerwirksame Aufwendung geltend gemacht werden. Das Genannte gilt, wenn die Anwesenheit des Geschäftsführers in der Arbeit während dem abgegrenzten Teil der Arbeitszeit (Schicht) mindestens 3 Stunden dauert.

Die Details zur Essensgutscheinpauschale nicht nur bei den Geschäftsführern der GmbHs können Sie hier entnehmen.

publikováno 07.05.2021
share on fb


Kodap skupina - daňové poradenství

mini mapa ČR Vybrat kancelář

Specializované kanceláře

+420 485 228 471

info@kodap.cz

cs en de 

ETL Global
newsletter close