skupina

Die Steuerpflichten zum 15. 04. 2021 – Kfz-Steuer und Umsatzsteuer (Nr. 1011)

Am 15. 04. 2021 ist die Anzahlung für die Kfz-Steuer fällig. Diejenigen, den im Zusammenhang mit COVID die Tätigkeit verboten oder eingeschränkt wurde und die diese Tatsache gleichzeitig dem Finanzamt gemeldet haben, haben allerdings diese Anzahlung erlassen bekommen, d.h. müssen die Anzahlung im April 2021 nicht bezahlen (siehe auch Finanzmerkblatt 38/2020).

Die Umsatzsteuerpflichtigen haben aus dem Umsatzsteuergesetz zum 15. 04. 2021 keine Pflicht. Allerdings diejenigen Umsatzsteuerpflichtigen, die die Möglichkeit von einer „sanktionsfreien“ späteren Abgabe der Steuererklärung und Kontrollmeldung für den Februar 2021 und von einer nachträglichen Steuererklärung mit dem Abgabetermin bis zum 31. 03. 2021 in Anspruch genommen haben, müssen so inkl. Bezahlung der jeweiligen Steuer spätestens bis zum 15. 04. 2021 getan haben, sonst wird ihnen eine Strafe auferlegt und Verzugszins für eine verspätete Zahlung seit dem gesetzlichen Datum (d.h. seit dem 25. 03. 2021) berechnet. Siehe Finanzmerkblatt 13/2021.

Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass diejenigen denen die Tätigkeit eingeschränkt oder verboten wurde und die diese Tatsache an Finanzamt gemeldet haben, den Verzugszins aus einer verspäteten Umsatzsteuerzahlung für Februar 2021 bei der Bezahlung von Steuer spätestens bis zum 16. 08. 2021 erlassen bekommen (siehe Finanzmerkblatt 38/2020).   

Auch für Erlass von Sanktionen im Zusammenhang mit den Aufforderungen vom Finanzamt zu den Kontrollmeldungen, wenn die Frist zu ihrer Erfüllung in den Zeitraum 01. 03. – 21. 03 2021 gefallen hat, gilt es, dass es zum Erlass kommen wird, wenn durch die Aufforderung das Auferlegte gerade spätestens bis zum 15. 04. 2021 erfüllt wurde. Siehe Finanzmerkblatt 13/2021

publikováno 14.04.2021
share on fb


Kodap skupina - daňové poradenství

mini mapa ČR Vybrat kancelář

Specializované kanceláře

+420 485 228 471

info@kodap.cz

cs en de 

ETL Global
newsletter close