skupina

EET (Elektronische Erfassung der Erlöse) – Regierungsverordnung über Ausschluss von einigen Erlösen von der Erfassung

In der Gesetzessammlung wurde neue Regierungsverordnung über Ausschluss von einigen Erlösen von der Erfassung veröffentlicht, die Wirksamkeit von dieser Verordnung ist mit dem Tage der Veröffentlichung, d.h. mit dem 14. 11. 2017 eingetreten.

Erlöse bei schwer sehbehinderten Personen:

Von der Erfassung der Erlöse sind die Erlöse eines Einkommenssteuerzahlers ausgeschlossen, dem ein Anspruch auf Behinderten-Ausweis aus dem Grund von einer vollen oder praktischen Blindheit oder einer schweren Taubblindheit zuerkannt ist.

Ausgeschlossen sind die durch schwer sehbehinderte Steuerzahler, die eine Unternehmertätigkeit ohne Arbeitnehmer und mitverdienende Personen betreiben (es sei, dass diese genauso behindert wären), die keine Gesellschafter der Gesellschaft sind (es sei, dass alle Gesellschafter genauso behindert wären), Erlöse selbst oder durch einen Arbeitnehmer, eine mitverdienende Person oder Gesellschafter der Gesellschaft einnehmen, die auch schwer sehbehindert sind und Anspruch auf Behindertenausweis haben, erzielten Erlöse.

Es handelt sich zum Beispiel um Erlöse der Klavierstimmer, Masseure etc., die schwer sehbehindert sind und selbst die Barzahlungen einnehmen. Der genannte Ausschluss von Erlösen betrifft allerdings nicht diejenigen, die die gegenständliche Tätigkeit im arbeitsrechtlichen Verhältnis ausüben.

Erlöse aus dem Verkauf vom Süßwasserfisch:

Von der Erfassung der Erlöse sind auch vorübergehend die Erlöse eines Einkommenssteuerzahlers oder aber auch Körperschaftssteuerzahlers aus dem Verkauf vom Süßwasserfisch und zusammenhängenden an Endverbraucher beim Vorweihnachtsverkauf vom Süßwasserfisch erbrachten Dienstleistungen ausgeschlossen.

Ausschluss von der Erfassung der Erlöse bezieht sich auf die Betriebsstätten, in den nur die Erlöse für Schlachten, Portionieren und Verkauf vom Süßwasserfisch im Zeitraum vom 14. Dezember bis zum 24. Dezember erwirtschaftet werden, und zwar nur in den Jahren 2017 bis 2019.

Auf Betriebsstätten, in den neben Verkauf vom Süßwasserfisch in diesem Zeitraum noch andere Erlöse erwirtschaftet werden (zum Beispiel für Verkauf von Weihnachtsbäumen), bezieht sich der Ausschluss von der Erfassung der Erlöse nicht.


Hinweis: Hyperlink führt zur Website in tschechischer Sprache, deutsche Version ist leider nicht zur Verfügung.

publikováno 21.11.2017
share on fb


Kodap skupina - daňové poradenství

mini mapa ČR Vybrat kancelář

Specializované kanceláře

+420 485 228 471

info@kodap.cz

cs en de 

ETL Global
newsletter close