skupina

Auslandsversicherungsbeiträge und Berechnung vom Superbruttolohn

Seit Januar dieses Jahres ist eine unauffällige Novellierung des Einkommensteuergesetzes in Wirksamkeit getreten, die Komplikationen und praktische Probleme bei der Bearbeitung der Löhne der Mitarbeiter, die am System der Sozialversicherung in anderen EU-Staaten, in den Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums oder in der Schweiz beteiligt sind, mit sich bringt.

Bisher hat es gegolten, dass zur Berechnung vom Superbruttolohn das Bruttoeinkommen um Versicherungsbeiträge des Arbeitgebers nach den tschechischen Rechtsvorschriften (34 %) erhöht wurde, und zwar einheitlich auch in den Fällen, wo die Mitarbeiter in der Tatsache dem ausländischen Versicherungssystem (meistens auf Grund vom ausgestellten A1-Formblatt) unterliegen.

Bei den Arbeitnehmern, die am Versicherungssystem im Ausland teilnehmen, ist es neu notwendig für die Zwecke der Berechnung des sog. Superbruttolohns das Einkommen des Arbeitnehmers um ausländische vom Arbeitgeber nach den Rechtsvorschriften des Staates, wo die Versicherungsbeiträge abgeführt wurden, bezahlte Pflichtversicherungsbeiträge, zu erhöhen.

publikováno 07.02.2019
share on fb


Kodap skupina - daňové poradenství

mini mapa ČR Vybrat kancelář

Specializované kanceláře

+420 485 228 471

info@kodap.cz

cs en de 

ETL Global
newsletter close